Behandlungablauf-Kosten

Behandlungsablauf 
Am Anfang einer homöopathischen Behandlung steht eine ausführliche Anamnese, also ein Gespräch über das aktuelle Beschwerdebild und die Erkrankungen im bisherigen Leben.

Die Anamnese:

Die Erst-Anamnese ist das „Herzstück“ der klassische homöopathische Therapie. Sie dauert bei Kindern etwa eine Stunde, bei Erwachsenen eine Stunde dreißig Minuten. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin, an dem Sie nicht unter Zeitdruck stehen.
Der Termin (klinische Untersuchung, Anamnese) kann bei Kindern gesplittet werden. Das heißt, dass, wenn mehr als 1 Stunde notwendig ist, die restlich benötigte Zeit auf zwei Termine gelegt wird, wobei das betroffene Kind beim zweiten Termin nicht dabei sein muss. Dies hat auch den Vorteil, dass Sie, als Eltern, offener über die Problematik sprechen können, ohne Sorge, die Gefühle Ihres Kindes zu verletzen.

Kostenübernahme
Private Krankenkassen und Beihilfe (Zusatz-Versicherung) übernehmen je nach Vertrag die Behandlung gesamtheitlich oder zum Teil. Die Behandlungskosten richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker, jedoch sind Abweichungen möglich.
Patienten gesetzlicher Krankenkassen können entweder eine private Zusatzversicherung abschließen, oder müssen die Kosten selbst tragen. Eine Abrechnung über die Krankenversichertenkarte ist nicht möglich.

Um Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität zu ermöglichen biete ich außerdem eine Verlaufsbeobachtung über ein Telefonat oder per Webcam mit Skype an.

Hausbesuche
Hausbesuche werden in bestimmten, akuten Fällen durchgeführt. Hierzu gehören z.B. Fieber, Bettlägerigkeit, Schmerzpatienten, Schwangere, Senioren.

Ich freue mich auf Sie!

Laurence Gromier-Heim,  Ihre Heilpraktikerin im Kraichgau!

 

Dieser Beitrag wurde unter Naturheilkunde abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.